Schüler der Käthe-Kollwitz-Schule hat bei der 2. Runden der Physikolympiade gut abgeschnitten

|   KKS

Ozan Semin, Schüler am Biotechnologischem Gymnasium an der Käthe-Kollwitz-Schule in Esslingen hat beim deutschlandweiten Auswahlverfahren für die Physikolympiade in der zweiten Runde überdurchschnittlich abgeschnitten. Er erzielte 29,8 von 94 möglichen Punkten und übertraf damit die im Durchschnitt erreichten 29,1 Punkte. Damit belegte er Platz 122 von 270 Teilnehmern. Leider reichte die Platzierung nicht aus, um sich für die 3. Runde zu qualifizieren. Trotzdem verdient das Abschneiden hohe Anerkennung, da in der 2. Runde acht anspruchsvolle Aufgaben gelöst werden mussten, die teilweise über den in der Schule vermittelten Stoff in Physik hinausgingen.


Zurück
Bild: Schulleiter Thomas Fischle (Mitte) überreicht Ozan Semin (links) die Urkunde für die Teilnahme an der 2. Runde der Physikolympiade. Stefan Keßler (rechts), Physiklehrer an der Käthe-Kollwitz-Schule, wurde für die Betreuung ebenfalls geehrt.

Termine

18. März 2020
18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mehr Termine